Baumbänke im Winter richtig schützen

Baumbänke aus Holz schützen

Eine gut imprägnierte Baumbank aus Holz, zum Beispiel mit Holzöl benötigt eigentlich keine besonderen Maßnahmen um im Winter geschützt zu sein.
Wer jedoch besonders viel Wert auf einen langen, unversehrten Erhalt seiner Baumbank legt und diese vor herabfallenden Teilen und Tieren schützen will, kann sich einer Abdeckplane bedienen. Bekannt sind diese Planen vom Brennholz, welches ebenfalls im Winter geschützt wird. Bereits für ein paar Euro bekommt man eine brauchbare Abdeckplane aus PE-Material im Internet. Je nach Form und Art der Baumbank kann es aber sein, dass die Plane zurecht geschnitten werden muss. Gerade bei den runden 360°-Bänken kommt man um ein Schneiden der Plane nicht herum. Ebenfalls können die Planen mit Ösen erworben werden, welche ein festzurren der Planen ermöglichen. Enthält die Abdeckplane keine Ösen, kann man diese nachträglich mit einer Ösenzange selbst hinzufügen.

Schutzhüllen müssen nicht immer hässlich sein

Wer seinen Garten auch im Winter als ein „Design-Objekt“ ansieht, muss nicht zwangsläufig auf die klassischen grünen oder grauen Schutzhüllen zurückgreifen. Mittlerweile gibt es im Handel schon bedruckte Schutzhüllen die einiges hermachen. Ob in verschiedenen Farben oder zum Beispiel in Lilien-Optik kann man hier mittlerweile schon einiges bekommen. Auch transparente Hüllen sind kaufbar, durch die man die Baumbank auch während der dunklen Jahreszeit beobachten kann.

Baumbänke aus Metall schützen

Ist die Baumbank aus Metall, gibt es andere Dinge beim Winterschutz zu beachten. Langanhaltende Nässe kann bei Metall zu Rost führen. Ist die Bank zum Beispiel aus Eisen und schlecht lackiert oder bereits älter kann Rost die Folge sein. Daher sollte man darauf achten, dass die Bank eine stets intakte Lackschicht hat. UV-Strahlung, Wärmeschwankungen und Feuchtigkeit sorgen oft dafür, dass in die Jahre gekommener Lack abplatzt und den Weg für den Rost frei legt.
Wenn die Lackierung der Bank bereits in die Jahre gekommen ist kann man auch über einen grundlegenden Neuanstrich nachdenken. Hierfür wird der komplette alte Lack abgeschlffen um eine perfekte Basis für den Neuanstrich zu schaffen. Anschließend werden die kleinsten Rest mit einem speziellen Metallreiniger abgetragen. Ist die nun „rohe“ Baumbank trocken, kann der Anstrich mit dem gewünschten Metall-Schutzlack beginnen. Besonders hochwertige Produkte kann man von der Firma Hammerite erwerben. Mit diesen Schutzlacken kann man seine Baumbank schon für unter 50€ ein komplett neues, frisches Aussehen verschaffen und zusätzlich für die nächsten Jahre winterfest machen.

Rate this post