Know How

Hier erfährst Du alles Wissenswerte über Baumbänke. Produkte, Materialien, Anwendungszwecke und Bezugsquellen.

Baumbank Bausatz zum selber bauen

Wenn man vorhat, seine Baumbank selbst zu bauen stellen sich zu Beginn zwei Fragen. Soll die Baumbank von Grund auf selbst gebaut werden? (Das bedeutet Holz, Schrauben, Verstrebungen, Farbe etc. werden selbst gekauft) Oder soll ein Bausatz gekauft werden.

Die meisten auf dieser Seite vorgestellten Produkte sind so genannte Bausätze. Man erhält eine unmontierte oder teils vormontierte Baumbank, welche im heimischen Garten dann „fertig“ gebaut werden kann. Der Vorteil dieser Methode liegt klar auf der Hand: Die Planung der Konstruktion fällt komplett weg und auch das auswählen geeigneter Komponenten ist nicht mehr notwendig. Lediglich Werkzeug wird zum Bau der Bank benötigt.

Für den Zusammenbau von Gartenbänken hat sich in der Vergangenheit immer ein gut bestückter Werkzeugkoffer bewährt. Dieser steht auch bei unkonventionellen Problemen immer mit dem passenden Werkzeug zur Seite. Ein Beispiel ist der Mannesmann Werkzeugkoffer. Das 130-Teilige Set ist günstig in der Anschaffung und beinhaltet so ziemlich jedes benötigte Werkzeug.

garten_baumbank_werkzeug

Braucht eine Baumbank ein Fundament?

Immer wieder kommt die Frage auf ob eine Baumbank ein Fundament benötigt. Die Antwort hierauf ist individuell und hängt von dem Gewicht der Bank, dem Verwendungszweck und natürlich von der Beschaffenheit des Bodens ab. Wird die Bank nur für Dekozwecke verwendet um als eine Art Tisch für Blumentöpfe, Vogelhäuser oder Gartenwerkzeug zu dienen ist ein Fundament sicherlich nicht notwendig. Soll sie jedoch regelmäßig für mehrere erwachsene Personen als Sitzgelegenheit dienen kann ein Fundament von Nöten sein. Besonders Baumbänke aus Metall haben häufig nur eine kleine Auflagefläche am Fuß, die bei weichem Boden schnell versinken kann. Ist dies der Fall kann man sich super mit kleinen, flachen Holzbrettern oder Metallplatten helfen. In der Regel eicht das vollkommen aus.

Braucht eine Baumbank ein Fundament? weiterlesen

Baumbänke aus Metall

Baumbänke aus Metall haben den großen Vorteil, dass sie wetterbeständiger sind als ihre Gegenstücke aus Holz. Meist sind sie im klassischen Design verziert und verschnörkelt, sodass sie gerade in historischeren Gärten ein schönes Bild abgeben. Die Rückenlehne solcher Metallbaumbänke ist oft bewusst sehr hoch gestaltet damit Pflanzen die Chance haben an ihnen hochzuranken. Das nostalgische Design der Baumbänke hat jedoch auch einen Nachteil. Die feinen Verzierungen die sich oft durch die komplette Bank ziehen sind ein hervorragender Weg für Wind. Durch die großen Spalten in der Bank kann Zugluft gelangen, welche bei einem längeren Sitzaufenthalt im Schatten ungemütlich werden kann. Auch können manche Modelle mit vielen kleinen Verzierungen auf dauer weh tun. Abhilfe dagegen schaffen allerdings Sitzkissen und Sitzkissen mit integriertem Rückenkissen. Wem die obere Kante der Rückenlehne zu sehr drückt kann sich hervorragend mit einem Schaumstoffpolster Abhilfe schaffen. Hierbei handelt es sich um eine Art Schlauch aus Schaumstoff. Dieser kann aufgeschnitten und einfach auf der Kante der Baumbank angebracht werden.

Baumbänke aus Metall weiterlesen

Runde 360° Baumbänke

Im Gegensatz zu den halbrunden Baumbänken dienen runde Baumbänke dazu, einen Baum komplett zu umschließen. Dabei ist es egal ob sie aus Metall oder Holz sind. Runde Baumbänke bieten mehrere Vorteile. Durch ihre 360 Grad-Form haben häufig bis zu 8 Menschen auf einer einzigen Bank platz. Hierdurch kann man gemütlich im Schatten des Baumes Gespräche führen und sich auf gesunde Art und Weise bräunen. Auch ist eine regelmäßig Rotation möglich, sodass jeder die Chance hat mal mehr und mal weniger Schatten beziehungsweise Sonne abzubekommen. In Verbindung mit den richtigen Sitzauflage kann man im Sommer Stunden lang auf der Baumbank verbringen.

Runde 360° Baumbänke weiterlesen

Baumbank Materialien

Baumbänke gibt es aus verschiedenen Materialien. Die meisten im handel erhältlichen Rundbänke sind aus Holz gefertigt. Außerdem gibt es eine beachtliche Menge an klassischen Baumbänken. Diese sind aus Metall gefertigt und  finden meist in klassischen, nostalgischen Gärten ihren Platz. Das dritte Material für Baumbänke ist Kunststoff. Kunststoff-Baumbänke sind selten zu finden. Sie sind zwar wetterbeständig, aber fügen sich nur schlecht in das Gesamtbild eines schönen Gartens. Weitere Probleme bei dem Material gibt es im Sommer. Auch wenn sie im Schatten stehen, können Plastik-Baumbänke im Sommer sehr warm werden. Daher sind die zu empfehlenden Materialien Holz sowie Metall.

Besonders Tropenhölzer wie Teak bewähren sich seit vielen Jahren. Ihr natürlicher Schutz gegen Witterungseinflüsse macht sie pflegeleicht und unkompliziert. Genauso anspruchslos sind Metallbänke. Sind sie ordentlich verarbeitet und lackiert bzw. pulverbeschichtet benötigen sie nur ein Minimum an Pflege.